Zeichnen auf dem Microsoft Surface Pro 2

mein neues „Zeichenbrett“

Schon seit langem habe ich mit einem digitalen Zeichentablett geliebäugelt, auf dem man direkt zeichnen kann, dass aber auch mobil sein sollte. Die Wacom-Tablets schieden immer aus, da man noch einen extra PC für die Steuerung braucht und das Gesamtgewicht zu groß wird. Das iPad schied immer aus, da es ein zu geschlossenes System ist, keine Druckstufen unterstützt und mit meiner reinen Microsoft-Umgebung wohl nicht so besonders harmonieren würde.

Als ich das erste Mal vom Surface Pro 2 hörte, das als vollwertiger PC mit Windows 8.1 läuft und im Bildschirm einen aktiven Digitizer auf Basis der Wacom-Technologie enthält, dachte ich mir: DAS ist es. Dann kann ich auch gleich meinen betagten PC, ein altes Dell Notebook, austauschen. Doch… viele Monate war das Surface Pro 2 in der Variante mit 256 GB SSD und 8 GB RAM immer ausverkauft. Und 8 GB brauche ich für Photoshop und Illustrator auf alle Fälle. Dann war es plötzlich verfügbar. Sofort habe ich zugeschlagen. Natürlich ist es kein richtiges Tablet, dafür ist es mir 900 Gramm zu schwer, aber die Bedienung von Windows 8.1 macht hier richtig Spass, es ist völlig lautlos und schnell wie der Teufel.

Das Zeichnen geht ohne Probleme und intuitiv. Zur Zeit verwende ich „Artrage“ und kann genau das umsetzen, was ich brauche. Ich bin begeistert! Schon nach einer Woche Übung habe ich es für einen Auftrag verwendet, in dem mich eine Firma um Zeichnungen für eine Führungskräftetagung gebeten hat.

Sicher kann ich es auch für Graphic Recording einsetzen. Das müsste nahezu ideal sein. Und über Miracast (ähnlich zu Apple Air) lässt es sich drahtlos an jeden Monitor/Beamer/Fernseher mit HDMI-Schnittstelle übertragen und ist damit unabhängig von einem Kabel. Die Laufleistung ist beim Zeichnen mit gut 5-6 h ausreichend. Ideal ist es übrigens, über eine externe Bluetooth-Tastatur Tastaturkürzel zu verwenden, um z.B. den Stift zu wechseln etc.

Da ich seit über einem Jahr schon das Surface RT in der allerersten Version benutze, wusste ich, worauf ich mich einlasse. Als Tablet auf Reisen ist mir das Surface RT lieber, da leichter, aber als vollwertiger PC in Form eines Tablets und eines vollwertigen „Zeichenblocks“ wird das Surface Pro 2 wohl immer häufiger in der Tasche mit dabei sein. Denn dann habe ich einfach alles dabei. Nur verlieren darf ich es nicht…

Wolfgang Irber  –  www.wirber.de

Published by

Wolfgang Irber

Business-Illustrator

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s