Wie Graphic Recording viel Unverständliches wieder verständlich macht: Post-Graphic Recording in Salzburg

die WTO im Bild
eine Tageszusammenfassung als Post-Graphic Recording

Wenn internationale Experten zu einem Thema zusammenkommen und diskutieren kann es schwierig werden: wie bei einer mehrtägigen Konferenz Anfang Mai. Viele Teilnehmer gaben im persönlichen Gespräch zu, oft den Faden zu verlieren, so speziell waren die Themen. Dabei waren sie vom Fach. Und so war auch in diesem Fall für mich kein Live-Recording mehr möglich. Sehr oft wusste ich nicht mehr, was der Gegenstand der Diskussion ist, und da ist eine graphische Zusammenfassung nicht besonders hilfreich.

Doch wie konnte das Graphic Recording hier dennoch helfen?

Jeden Abend haben wir, d.h. die Diskussionsleiterin, der Protokollant und ich, uns zusammengesetzt und gemeinsam für den Tag eine Zusammenfassung diskutiert, die ich dann als Post-Graphic Recording über den Abend für den nächsten Tag visualisiert habe. Auf Basis dieser Großposter konnte die Diskussion am nächsten Tag erneut weitermachen.

Macht das Graphic Recording in so einem Fall noch Sinn?

Auf alle Fälle. Wenn es auch für den Recorder immer sehr lange Tage sind. Vor Mitternacht kam ich nie ins Bett. Die Visualisierung hat hier dennoch einen Rahmen geschaffen, an dem sich die Teilnehmer orientieren konnten und der als „sichtbare“ Referenz diente.

Waren die Teilnehmer in den Bildentstehungsprozess eingebunden?

Der Zauber des Graphic Recordings liegt ja darin, dass die Anwesenden das Entstehen des Bildes live verfolgen können. Das wird natürlich bei einem Post-Graphic Recording schwierig. Daher habe ich am Abend nur die Linie mit schwarzem Edding aufgetragen und die Farbe dann am nächsten Tag im Laufe der Pausen und Workshops.

Was ist der Vorteil von einem Post-Graphic Recording?

Für mich als Graphic Recorder war es schön, die Informationen in einem stimmigen Gesamtbild zu verarbeiten, das als große Landschaft funktioniert und nicht aus einzelnen Informationseinheiten besteht. Somit hat ein Post-Graphic Recording seinen ganz besonderen Reiz, vor allem unter visuell-illustrativen Gesichtspunkten.

die WTO
Detail aus dem großen Bild
der Drache der auftrebenden Economies
Detail aus dem großen Bild
das Werk von Wolfgang Irber wird bewundert
die Fachleute stehen zusammen und diskutieren das Graphic Recording

Wolfgang Irber  –  www.wirber.de

Published by

Wolfgang Irber

Business-Illustrator

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s