Mit Bildern Strategien emotional verankern

Individuell erstellte Visualisierungen helfen bei der Umsetzung Ihrer Ideen

Die Bilder schaffen Klarheit und emotionale Bindung. Denn was nützt die beste Strategie oder der perfekte Prozess, wenn sich die Mitarbeiter nicht damit identifizieren können?

Beispiele für Visualisierungen von Visionen, Strategien & Zielbildern

Um Mitarbeiter im Rahmen eines Veränderungsprozesses emotional anzusprechen, reichen Worte oft nicht aus. Bildlandschaften und Zielbilder entfalten eine stark unterstützende Wirkung. Im Gespräch mit Ihnen entwickle ich erste Ideen, dann bekommen Sie ein Angebot. Der Zeitraum für die Erstellung liegt erfahrungsgemäß bei mindestens einem Monat.

Bilder machen abstrakte Inhalte verständlich und bleiben nachhaltig im Gedächtnis

visualisierung-vision
Visualisierung einer Vision, in der links der alte Zustand und rechts der neue Zustand gezeigt ist. Um von links nach rechts über den „River of Change, Transformation und Uncertainty“ zu kommen, muss gemeinsam die Missions-Brücke gebaut werden. Gefahren, die das Projekt scheitern lassen können, sind als Piratenschiffe dargestellt.
visualisierung-zielbild
Visualisierung eines Zielbildes, das im Rahmen eines Big-Picture-Workshops entstanden ist. Das Bild wurde intern für die abteilungsübergreifende Prozess- und Visionskommunikation genutzt. Ausschnitte und Einzelelemente wurden animiert und in verschiedenen Szenen zum Einsatz gebracht.
visualisierung-einer-vision
Visualisierung einer Vision, die für Veranstaltungen genutzt wurde und als Poster in allen Lokationen zum Aushang kam. Die Farben entsprechen der CI
Zielbild-final-für-Eigenwerbung
Zielbildvisualisierung für eine Mitarbeiterkickoff-Veranstaltung. Das Bild ist im Original 3 m lang. Beschriftungstexte wurden zum Zweck der Eigenwerbung verändert. Das Bild erzählt alle Inhalte der Strategie, die in der Präsentation des Tages besprochen wurden
technische-Vision
Beispiel für eine eher technische Umsetzung eines Visionsbildes
another-vision-is-ready-to-go
Werte- und Strategiebild (Firmenlogo ausgeblendet), am Computer fertiggestellt und bereit für den Druck als großes Poster. Alle Elemente sind auch einzeln verfügbar und können in Präsentationen beliebig verwendet werden

Beispiele für Prozessbilder

Sie haben einen neuen Prozess und wollen ihn verständlich kommunizieren? Denn nichts kann komplizierter sein als die Prozessabläufe in einer Firma. Viele Mitarbeiter sind sich über firmeninterne Abläufe nicht im Klaren. Wer arbeitet mit wem, was passiert wo? Wie verläuft die Kommunikation in unserer Firma und wo funktioniert es nicht?
Was ist wann in einem Change-Prozess passiert? Leiden alle oder nur ich?
Wie sehen wir, was andere machen?
All das lässt sich mit Prozessbildern sichtbar machen und leicht verständlich darstellen.

Wolfgang Irber
Vereinfachte Darstellung interner Firmenabläufe, erstellt auf Basis eines Workshops

prozessbild-wolfgang-irber-umbau-fuer-eigenwerbung

Change-Prozess im Überblick mit all seinen Stationen, Problemen und Neuanfängen. Das Bild wurde in Übergröße gedruckt auf Veranstaltungen genutzt (die Originaltexte wurden hier für die Eigenwerbung geändert).
visualisierung-von-arbeitsprozess
Visualisierung eines Arbeitsprozesses, um die Integration und Verflechtung zu zeigen.
prozessbild-wolfgang-irber
Überblicksbild einer Prozesskette, in der die Vorteile für eine i4.0-Implementierung gezeigt werden.
zusammenfassendes-bild-der-key-topics-im-innovationsforum
Visualisierung von Tagungsinhalten auf dem Innovationsforum 2012 München in einem Gesamtbild.

Warum sind Bilder erfolgreich, wenn Worte nicht reichen?

Wir denken in Bildern bevor wir sprechen können. Bilder werden von uns schneller verarbeitet, als Worte. An Bilder können wir uns erinnern, da haben wir die Worte längst vergessen.

Ideen werden immer erst durch Bilder verständlich

Unser Gehirn arbeitet mit Bildern. Bilder verknüpfen wir mit Erfahrungen, die wieder mit Emotionen verbunden sind. Daher hat die menschliche Kommunikation mit Bildern und Symbolen begonnen, erst spät kam das geschriebene Wort. Auch als Erwachsene brauchen wir immer noch Bilder, um Worte optimal zu verstehen.

Wie kann man das nutzen?

Der große Nutzen für nachhaltige Kommunikation liegt in der Kombination von Bild und Wort, bzw. in der Verknüpfung von rechter und linker Gehirnhälfte.
Intelligent und kreativ umgesetzt, kann die Nachhaltigkeit um ein Vielfaches gesteigert werden.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte?

Das würde ich so nicht behaupten, aber an Bilder können wir uns besser erinnern.
Vielleicht nicht 1000 Mal besser, aber doch ziemlich gut. Und zwar so gut, dass die Bilder in den Unternehmen überall aufgehängt werden. Sie werden genutzt, um das sichtbar zu machen, was sonst im Verborgenen bleiben würde.

Bilder sind verschieden interpretierbar,Worte sind schnell vergessen.
Bilder UND Worte bleiben im Gedächtnis und sind eindeutig!