Eine Vision muss sichtbar sein, sonst wird sie nicht beachtet

  • last-version-of-the-vision
  • Change-Management-Veraenderungsbild
  • Visualsierung Workshop Strategie
  • Analyzing-Recording von Wolfgang Irber
  • Vision im Bild und als Change Prozess
  • technische-Vision-2017

 

Vision and mapping-500Gehen wir auf eine große Reise, ohne auf eine Karte zu blicken? Sicher nicht, denn wenn wir den Weg nicht vor uns sehen, verlieren wir leicht die Orientierung. So unterstützen Sie mit der bildlichen Darstellung auch die Umsetzung der neuen Vision oder Strategie. Ihre Mitarbeiter haben die Ziele täglich vor Augen und wissen, wo es hin geht.

Nur wenn Sie sehen, wo Sie hinwollen, kommen Sie auch dort an

 

Warum ist eine Strategie-Visualisierung nützlich?

Gezeichnete Bilder sprechen das Gefühl an

Was nützt die beste Strategie oder der perfekte Prozess, wenn sich die Mitarbeiter nicht damit identifizieren können? Um im Rahmen eines Veränderungsprozesses auch Mitarbeiter emotional anzusprechen und zu überzeugen, erstelle ich für Sie Bildlandschaften und Zielbilder, in denen die Vision, Strategie und Ihre Werte im Überblick zu sehen sind. Vor allem in Abstimmung mit den Mitarbeitern entfalten diese eine stark unterstützende Wirkung des Veränderungsprozesses. Die Bilder sind der visuelle Anker, an dem die Veränderung gesehen wird und erleichtern den Führungskräften die Kommunikation. Gerne organisiere ich einen Tag mit Ihren Mitarbeitern, um den ersten Entwurf weiter zu personalisieren.

der-zweck-einer-vision-mission

Gezeichnete Bilder machen das Unsichtbare sichtbar

Ich habe als Arbeitnehmer selbst oft genug erlebt, wie eine schlecht kommunizierte Strategie im wahrsten Sinne des Wortes „unsichtbar“ bleibt und ihre Wirkung verfehlt. In vielen Firmen sehe ich nur ein Poster mit viel Text hängen, dessen Inhalt auf Nachfrage kaum einer kennt. Wie kann dann diese Vison oder Strategie ihre Wirkung entfalten? Als erzählende Bildgeschichte vor Augen wird die Vision und Strategie dagegen täglich in Erinnerung gerufen.

wer-keine-vision-hat-hat-keine-wirklichkeit

Gezeichnete Bilder erzählen eine Geschichte, die sich merken lässt

Vision, Mission, Werte: jede Kategorie enthält viele Einzelaspekte, alle sind für sich wichtig, aber in der Regel nur schwer zu merken. Sind die Informationen dagegen in einer Bildmetapher verpackt, die als Geschichte erzählt wird, können wir uns die Inhalte viel besser merken. Die Menschheit ist nicht mit abstrakten Visionen erfolgreich geworden, sondern mit mitreißenden Geschichten, die am Lagerfeuer von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Gezeichnete Bilder vermeiden Missverständnisse

Kommunikation ist nicht, was gesagt wird, sondern was auf der Empfänger-Seite verstanden wird. Klingt geschraubt, aber das ist das generelle Problem in jeglicher Form von Informationsaustausch. Jeder macht sich sein eigenes Bild, hat seine eigenen Vorstellungen, basierend auf persönlichen Erfahrungen. Gibt es das eine offizielle Bild, werden diese visuellen Missverständnisse vermieden, dann alle haben das gleiche Bild vor Augen.

vision-emotion-inspiring

„Seit Jahrtausenden speichern wir Menschen unsere Erlebnisse nicht als Fakten ab, sondern verpacken sie in emotionale Geschichten. Daher haben Visionen, die als Geschichten erzählt werden, eine viel größere Wirkung als die nackte Information.

Beispiele für Visualisierungen

> Beispiel: Strategisches Zielbild für die neue Vision

Hier sehen Sie die Visualisierung einer Vision, in der links der alte Zustand und rechts der neue Zustand gezeigt ist. Um von links nach rechts über den River of Change (Transformation und Uncertainty) zu kommen, muss gemeinsam die Missions-Brücke gebaut werden. Gefahren, die das Projekt scheitern lassen können, sind als Piratenschiffe dargestellt.

visualisierung-vision

> Beispiel: Workshop-Visualisierung für die neue Strategie

Die Ergebnisse von einzelnen Diskussionsgruppen eines Workshops sind in diesem Bild zusammengefasst (für die Eigenwerbung abgeändert) und wurden den Mitarbeitern auf einer Veranstaltung mit großem Erfolg vorgestellt. Das Bild ist als „Work in Progress“ gedacht, das mit dem Fortschritt im Veränderungsprozess angepasst wird.

Visualsierung Workshop Strategie

> Beispiel: Strategiebild als Ergebnis eines Workshops

In einem Workshop wurde für die neue Strategie für das Erreichen der Vision definiert, wo sind wir, und wo wollen wir hin, und was müssen wir tun, um dorthin zu kommen. Alle Einzelergebnisse habe ich in einer Bildmetapher zusammengefasst. Das Bild wurde als Bildschirmschoner genutzt wie auch ausgedruckt an die Wand gehängt. Damit keiner sagen kann, er hätte es nicht gesehen. (Texte zum Zecke der Eigenwerbung abgeändert).

Analyzing-Recording von Wolfgang Irber

> Beispiel: Visionsbild für die Mitarbeiterkommunikation

In einem Workshop haben ausgewählte Mitarbeitern die Inhalte erarbeitet, die die eigene Vision zum Leben erfüllen sollen. Die Kernelemente der Vision waren von der Firmenleitung gesetzt, die Inhalte oder das Wie haben die Mitarbeitern bestimmt. Das Ergebnis war ein riesiges Poster mit insgesamt fünf Einzelvisualisierungen zu den Kernthemen. 4 von 5 Einzelbildern sehen Sie unten.

Collage aus verschiedenen Visionselementen

> Beispiel: Die Vision für Führungskräfte in einem Bild

In einem globalen Unternehmen treffen unterschiedliche Kulturen aufeinander. Für die Schulung der Führungskräfte habe ich eine Lernkarte entwickelt, die viele Ergebnisse von Workshops und Meetings zusammenfasst und für die Schulung verwendet werden kann. Einzelbilder daraus wurden auch auf T-Shirts, Tassen, Kalender und Blöcke gedruckt. Das ganze Bild gab es auch als Puzzle.

Values-für-Eigenwerbung-2000
Lernkarte für Führungskräfte

> Beispiel: Storytelling für eine Strategie im Wandel

Die Industrie ändert sich, die Rahmenbedingungen ändern sich, aber die Mitarbeiter denken immer noch, alles ist gut. Um deutlich zu machen, was sich alles geändert hat und was sich innerhalb der Firma jetzt ändern muss, habe ich zusammen mit der Firmenleitung eine Bildergeschichte in 14 Einzelbildern aufgebaut. Schrittweise wird so die „Story“ erzählt. Die Zusammenstellung unten zeigt nur das erste und das letzte Bild. Gefühlt ist man alleine unterwegs, bei bestem Wetter. In Wahrheit werden laufend „Schätze“ über Bord geworfen, selbst ein Rettungsboot ging schon über Bord, viele Konkurrenten tummeln sich, Ungeheuer verlangsamen die Fahrt, der Kurs steuert auf die Klippen zu, an denen andere bereits gescheitert sind, aber es gibt auch noch Hoffnung auf wirtschaftlichen Erfolg, wenn, ja wenn alles umgesetzt wird wie geplant.

Storytelling für eine Strategie im Wandel

> Beispiel: Visuelles Erklärbild für die eigene Vision

Bildliche Darstellung eines Zielbildes, das im Rahmen eines Big-Picture-Workshops im Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern entstanden ist. Das Bild wird intern für die abteilungsübergreifende Prozess- und Visionskommunikation genutzt. Ausschnitte und Einzelelemente sind im Intranet animiert und werden in verschiedenen Szenen zum Einsatz gebracht.

Visualisierung Zielbild
von der Vergangenheit in die Zukunft

> Beispiel: Veränderungsbild für Change-Management

Was hatten wir uns vorgenommen? Was haben wir erreicht? Wo sind wir heute mit unserer Vision und Strategie? Das Bild unten zeigt den Stand 2 Jahre nach dem ersten Kick-off (für die Eigenwerbung verändert). Viel ist erreicht, aber auch viel ist noch zu tun. Im Bild sind zahlreiche kleine Geschichten versteckt, die sich an das erste Bild anlehnen, das damals als Graphic Recording entstanden ist und so die Veränderung erlebbar machen.

Change-Management-Veraenderungsbild

> Beispiel: Werte-, Strategie und Visionsbild für die Führungskräfte

Der bergbegeisterte CEO hat für seine Change-Story zusammen mit den sportlichen Führungskräften die Metapher einer Bergbesteigung gewählt. Über 3 Jahre wurde das Bild immer wieder aktualisiert. Begonnen hat alles im Basecamp, mittlerweile ist man auf dem Weg mit vielen Höhen und Tiefen, bevor man den Gipfel in der Ferne erreichen wird. In dieser Version werden Sicherheit und Kundenorientierung als strategische Punkte betont.

Vision im Bild und als Change Prozess
Change-Story als Metapher

> Beispiel: Werte- und Visionsbild für Mitarbeiter

Die Firma ist alteingesessen, die Mitarbeiter sind global verteilt. Für die neue Vision, die erarbeitete Strategie und die Werte brauchte es eine international ansprechende Visualisierung. Das gezeigte Bild ist ein kleiner Ausschnitt aus dem viele Einzelbilder umfassenden Großbild.

persönliche-weiterentwicklung

> Beispiel: Wertebild für die interne Kommunikation

Mehr technisch orientiertes Werte-Visions-Bild für einen internationalen Maschinenbauer (Ausschnitt). Die Bildsprache und CI wurden dabei übernommen.

technische-Vision-2017

Was brauche ich von Ihnen, um eine Bild zu erstellen?

Information, und zwar ganz viel davon. Je nach Umfang der Visualisierung komme ich gerne zu Ihnen oder wir unterhalten uns über Skype. Bin ich der begleitende Visualisierer auf Ihrer Veranstaltung oder bei Ihrem Veränderungsprozess, komme ich automatisch an die für mich wichtigen Informationen.

Denn der reine Text einer Vision oder Strategie reicht nicht. Ich muss ein Gefühl für die Firma entwickeln und die Geschichte verstehen. Dazu ist es manchmal sogar wichtig, nicht nur mit den Führungskräften, sondern auch mit den Mitarbeitern zu reden. Das kann auch indirekt über eine Beratungsagentur geschehen, die schon eingebunden ist.

Wie lange dauert es, bis das Bild fertig ist?

Rechnen Sie bitte mit 3-4 Wochen von der ersten Kontaktaufnahme bis zum fertigen Bild. Wenn es schnell gehen soll, habe ich es schon innerhalb einer Woche geschafft, aber das ist nicht die Regel. Denn ich brauche etwas Zeit, und auch Sie brauchen etwas Zeit für die internen Abstimmungen und Feedbackschleifen.

Was kostet eine Visualisierung?

Das ist eine schwierige Frage. Was kostet ein Auto? Soll es ein Kleinwagen sein oder eine Luxuslimousine? Genaueres kann ich erst nach einem Briefing sagen. Bitte rechnen Sie mit Kosten ab 1500€. Je komplizierter die Bilder, umso mehr Arbeitsstunden werden benötigt. Das Briefing über das Telefon ist für Sie immer unverbindlich und kostenfrei. Mit dem Angebot bekommen Sie eine erste kostenfreie Skizze und können dann immer noch frei entscheiden.

Was erhalten Sie von mir?

Habe ich alle Informationen, die ich brauche, erstelle ich erste Skizzen, die ich mit Ihnen bespreche. Erst wenn alles „richtig“ visualisiert ist, gehe ich an die Reinzeichnung, die immer digital in Photoshop durchgeführt wird. Damit sind jederzeit Änderungen möglich und Sie können Ausschnitte ganz leicht für die interne Kommunikation nutzen. Selbst spätere Anpassungen oder Änderungen sind immer möglich. Alle Zeichnungen auf dieser Seite sind so entstanden.

follow-your-heart-steve-jobs

Wie können Sie die Visualisierung nutzen?

Sie bekommen von mir die vollumfängliche Nutzungslizenz und wenn Sie möchten, auch die originale Photoshop-Datei. Hier berechne ich noch eine kleine Zusatzlizenz.

Das fertige Bild kann in beliebiger Größe ausgedruckt werden. Ausschnitte lassen sich perfekt in PowerPoint einbinden. Einzelelemente können für den Druck auf Tassen, T-Shirts, Puzzles, Spielelandkarten etc. verwendet werden. Nur die eigene Kreativität setzt hier Grenzen.

Zusammenarbeit mit Beratungsunternehmen möglich

Haben Sie bereits ein Agentur, die den Prozess steuert, arbeite ich sehr gerne mit ihnen zusammen. Ansonsten kann ich Ihnen drei Beratungsunternehmen empfehlen, die ich regelmäßig begleite: Grandmotion in Hamburg, Maiconsulting in Heidelberg oder hxi GmbH in München.

Sie sind selbst ein Beratungsunternehmen und suchen einen Visualisierer? Ich freue mich auf Ihren Kontakt.