Von der Skizze zum fertigen Bild in drei Schritten: eine Anleitung für Kunden 1

Von der Skizze zum fertigen Bild in drei Schritten: eine Anleitung für Kunden

Für viele Kunden ist es immer schwierig, sich in einer Skizze das fertige Endprodukt vorstellen zu können. Und dafür habe ich vollstes Verständnis. Wie sollen man von ein paar krakeligen Strichen auf die fertige Zeichnung schließen?
Möchte ein Kunde zum Beispiel 12 Zeichnungen, dann bekommt er von mir 12 mit Bleistift schnell skizzierte Ideen. Das ist ökonomisch und man kann hier sehr schnell erkennen, ob die Idee zündet oder nicht. Ist die Idee abgenommen, wird die Zeichnung digital angefertigt und ohne Farbe dem Kunden wieder vorgelegt. So sind immer noch Änderungen möglich. Erst wenn auch hier das OK erfolgt, mache ich mich an die Farbe. Ab jetzt sind Änderungen immer noch möglich, aber mit viel mehr Zeitaufwand verbunden. Alle Zeichnungen werden als PDF-Datei digital übermittelt und der Kunde kann direkt in der Datei Anmerkungen machen.
Das Beispiel oebn zeigt von einem aktuellen Auftrag die schnelle Skizze in Bleistift, die digitale Zeichnung ohne Farbe und das fertige Endprodukt.

Wolfgang Irber  –  www.wirber.de

Published by

Dr. Wolfgang Irber

Wolfgang ist Illustrator im B2B-Bereich und überzeugter Surface-Pro-User. Er visualisiert Visionen & Strategien, leitet und illustriert Workshops, begleitet Führungskräfteseminare, unterrichtet Sketchnoting und erklärte die kreative Nutzung eines Surface in Kursen. Sein wichtigste Arbeitsmittel ist immer der Stift. Ob auf Papier oder digital auf seinem Surface. Im Blog, auf LinkedIn, Instagram, Twitter und Facebook berichtet er mit spitzem Surface Pen regelmäßig über ganz persönliche Erfahrungen aus der Welt der Illustration und der Digitalisierung.