Graphic Recording als Kapaplatten-Turm

Graphic Recording als Turm in München

Wie kann man Graphic Recordings auf Kapa-Platten sichtbarer machen?

Indem man sie zu einem Turm zusammenbaut.

Auf einer internationalen Veranstaltung hatten die Graphic Recordings zu meiner Freude eine sehr zentrale Position bekommen, und das im doppelten Sinne. So dienten die Bilder nicht nur für die tägliche Zusammenfassung der Vorträge und Workshops im Plenum, sondern ich habe aus den einzelnen Platten einen insgesamt 3 m hohen Turm zusammengebaut.

Der Turm stand gleich am Ausgang vom Plenum und war nicht zu übersehen. Auf der Veranstaltung hieß er nur „the tower“.

Für die tägliche Zusammenfassung im Plenum habe ich die Bilder fotografiert und von meinem Microsoft Surface Pro 2 via Miracast auf die übergroße Leinwand projizieren lassen. Das schönste Kompliment bekam ich am Schluss von einem Teilnehmer, der meinte, erst mit meiner Zusammenfassung hätte er viele der Vorträge verstanden und den gemeinsamen Nenner gesehen. Was will man als Graphic Recorder denn mehr?

Die Bilder selbst habe ich später wieder in den Räumen der Firma als Wandschmuck gesehen und mich gefreut!

0d4a2-graphic2brecording2bwolfgang2birber2bmrz2bcar

Wolfgang Irber

UPDATE: Jahre später habe ich wieder Teilnehmer von damals getroffen und sie konnte sich noch immer gut an den Turm und die Zusammenfassung im Plenum erinnern.

Published by

Wolfgang Irber

Business-Illustrator